White Sugar

Blogparade: Kaffeetasse!

Ja, wie cool ist das denn?

Da machst du morgens den Rechner auf, denkst an nichts Böses und möchtest nur kurz deine ersten Feeds durchgehen, so bevor es mit der Arbeit richtig los geht. Da fällt dir als erstes ein wunderbarer Beitrag in die Hände:
Eine Ode an den Kaffee an sich. Und dabei fällt dir auf, dass du erst recht noch nicht die Kaffeemaschine überhaupt eingeschaltet hast.

Zeit dafür, jetzt!

C64-Tasse

LOAD“COFFEE“,8,1 – wen’s interessiert…

Gehst du dann wieder zum Rechner und deine Feeds weiter durch, geht es auch schon direkt mit Kaffee weiter. Erst jetzt entdeckt, aber Stefan Evertz lädt schon seit gestern zu einer Blogparade ein und bittet um Beiträge über die persönliche Lieblingskaffeetasse.

Ja, richtig gelesen.

Keine Artigkeiten und Theorien über Content Marketing oder weitere Buzzwörter. Nein, es geht um etwas völlig einfaches. Die Kaffeetasse an sich. Oder aber auch die Kaffeetasse im Büro. Oder im Wohnzimmer. Oder wo auch immer. Hauptsache schön. Nein, nicht unbedingt schön, sondern persönlich und individuell.

Endlich mal eine Blogparade, bei der man nicht soviel nachdenken muss und daher fällt es mir auch völlig leicht, kurz und knapp meine Lieblingstasse auszuwählen. Um ehrlich zu sein, ist sie auch gar nicht so alt. Eigentlich erst knapp zwei Jahre. Ich hab sie mir bestellt, als ich mein Büro gewechselt habe und endlich mal wieder eine persönliche Tasse nutzen wollte. (Nebenbei habe ich genau zu diesem Zweck von meinen Eltern eine weitere Tasse geschenkt bekommen, an der ich auch sehr stark hänge. Allerdings hat die es hier nur auf Platz zwei gebracht und erhält keinen Ehrenplatz mit Foto…)

Hier also jetzt, tataaa, das wunderbare Modell „LOAD COFFEE“…

Hintergründe liegen auf der Hand. Der C64 rockte meine Jugend, ich war verliebt in Giana und diese kleine Brotkiste fasziniert bis heute. Und besonders schön ist es, wenn bislang wirklich niemand der Besucherinnen und Besucher in den Büros auch nur im Ansatz eine Idee hatte, was diese Tasse bedeutet.

Mal eine echte Underdog-Tasse.

In diesem Sinne hat der Blogbeitrag schon seinen Sinn erfüllt: Ich bin warmgetippt und der Tag darf richtig los gehen. Glück auf!

P.S.: Die Tasse gibt’s bei Getdigital.de für ´nen knappen Zehner.

7 Antworten
  1. Paul Garais
    Paul Garais says:

    Hallo Maik,

    ein feiner Artikel über eines der wichtigsten Werkzeuge in jedem Büro.

    Habe auch lange das Foto angestarrt, bis ich endlich erkannt habe, warum es mir so bekannt vorkam: Da ist glatt meine Unterschrift mit drauf 😉
    Krieg‘ ich jetzt eine Waschmaschine und 2 Jahre Jamba-Abo?

    – Paul

    Antworten
  2. Conny
    Conny says:

    Die Tasse finde ich mal richtig kultig. Und das Vorschaubild des YT Videos – Donals als Gemüseverpacker – ich liebte als Kind dieses Spiel auf dem C64.

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Themen einer Blogparade sind weit gestreut. Vom Bloggen über Spargel (sic!) oder Kaffeetassen bis zu wirklich relevanten Themen, zum Beispiel im Bereich der Nonprofit-Organisationen. Finden […]

  2. […] Twitter-Hashtag-Tasse, eine Moin-Moin-Tasse, eine Branding-Pancakes-Tasse, eine Tasse mit Muh, eine C64-Tasse, eine BarCamp-Tasse, eine Social-Thermo-Effekt-Tasse und ganz viele […]

  3. […] einigen Tagen durchstöberte ich ganz gemütlich meinen RSS-Reeder und stieß dabei auf einen Beitrag von Maik, der über eine Kaffeetasse schrieb. Eine Kaffeetasse? Ja, eine Kaffeetasse. Er tat dies nicht ohne […]

  4. […] Maik fand ich im Rahmen der Blogparade eine kultige Kaffeetasse und dies Video. Ich hatte es früher […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.