Schachtzeichen

„50 Leute, ein Krümelmonster und ein Hund.“

Endlich wieder Twittwoch Ruhr

Es gibt nur wenige Abendveranstaltungen, auf die man sich nach einem durchgearbeiteten Tag noch gerne hinbegibt. Der Twittwoch Ruhr ist so eine Veranstaltung, besonders dann wenn sie auch noch um Umkreis von 20km vom heimatlichen Domizil stattfindet. Leider war mit dem Twittwoch vor einiger Zeit Schluss, weil Stefan Evertz und Jann Eicker den Staffelstab übergeben haben.
Was für ein Glück, dass @gestalterhuette Rouven Kasten und Gerhard Schröder das als Anlass genommen haben, einen Reload zu starten. Dieser war gestern und fand wie immer im Unperfekthaus in Essen statt.

Und es war gut.

Sehr gut sogar. Zum einen gab’s zweieinhalb Inputs.
Der Lars Hahn präsentierte einen Einblick in die boomenden Instawalks und Frank Tentler gemeinsam mit Jasmin Vogel, Marketingleiterin im Dortmunder U, ihre Vision vom Smart Place eben genau dieses Gebäudes. Das war tatsächlich visionär und wir haben gelernt, dass alle Anwesenden „Trendnutzer“ sind.
Gerhard Schröder zeigte im Anschluss seine Alpha-Version einer Twitterwall für Google+. Zugegeben recht nerdig aber dennoch coool.

Tischnachbar so: „Endlich mal wieder normale Menschen.“

Alles in Dortmund

Alles in Dortmund, der nächste Twittwoch auch.

Parallel dazu rief Achim Häpp Hepp den im Kooperation mit dem #twruhr stattfindenden Twittwoch Westfalen in Dortmund aus und er plant einen Start im Februar 2014. Hier also mal schön Eure Reader und Sensoren gespitzt lassen. Die Termine sollen in friedlicher Coexistenz zum Twittwoch Ruhr gelegt werden, so dass wir uns bald also entweder in Essen oder in Dortmund sehen werden.

Zum Schluss wurde es durch den Kamin etwas stickig, um 22.15 Uhr bin ich in die Heia.

Und sonst?

Es geht weiter. Anmeldungen zum Twittwoch ganz einfach über die Facebook-Gruppe oder bald auch via Google+.

Wer hat noch was zum Thema ausgespuckt?

Gerd Schröder hier, Lars Hahn hier, Frank Dannenberg ein paar Fotos hier und die Erweiterung der Instagram Galerie ist hier.

Bis dahin und Glück auf!

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] “50 Leute, ein Krümelmonster und ein Hund.” via Maik Meid […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.